Lernförderung

Unsere Angebote:

  • Förderung bei Lese-, Rechtschreibschwäche (LRS)/ Legasthenie
  • Optimierung des Arbeits- und Lernverhaltens
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining
  • Vorschulförderung

Typische Symptome bei einer LRS:

  • Probleme bei der Laut- zu Wortzuordnung
  • Probleme bei der Wort- zu Wortzuordnung
  • Probleme, Wörter in Silben zu gliedern
  • Schwierigkeiten Reime zu erkennen
  • fehlende Lesegenauigkeit und verlangsamte Lesegeschwindigkeit
  • eingeschränktes Leseverständnis
  • auslassen, ersetzen oder hinzufügen von Buchstaben, Silben und Wörtern
  • Phonemfehler (Probleme bei der Wortgliederung)
  • Regelfehler (lautgetreue Schreibung, Ableitungsfehler, Groß-, Kleinschreibung, Getrennt- und Zusammenschreibung etc.)
  • Speicherfehler
  • Schwierigkeiten beim Abschreiben von Texten
  • undeutliche, unlesbare Schrift

Kostenübernahme durch die Krankenkasse:

Liegt der LRS eine Sprachentwicklungsstörung, eine auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung oder eine Störung der Lautdiskrimination zugrunde, so besteht die Möglichkeit, dass die Krankenkassen die Kosten übernehmen. In diesem Fall benötigen Sie eine Heilmittelverordnung für Logopädie von Ihrem Arzt.

Kosten für Selbstzahler:

Bitte erkundigen Sie sich in unserer Praxis nach den Selbstzahler-Kosten.

Kostenübernahme durch das Jugendamt:

In einigen Fällen übernimmt auch das Jugendamt die Kosten einer LRS-Förderung. Im Rahmen des §35a des Sozialgesetzbuches Kinder- und Jugendhilfe wird für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche Eingliederungshilfe gewährt. Wenden Sie sich bitte in diesem Falle an das Jugendamt Ihrer zuständigen Stadt.